WM 2014: Nun dreht Löw komplett durch!

Alles rund um den Ball.

Moderator: Moderatoren

Antworten
zzAng
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 635
Registriert: 06.10.06 16:56:08
Wohnort: HD

WM 2014: Nun dreht Löw komplett durch!

Beitrag von zzAng » 13.12.13 14:20:41

Da nach eingehender Prüfung sämtliche Luxushotels und Trainingsanlagen im Entwicklungsland Brasilien als untauglich befunden wurden, um unsere sensiblen Edelkicker zu beherbergen, baut der DFB nun selbst.

14 zweigeschössige Wohnhäuser, Funktionsgebäude inkl. Pressezentrum, ein Fußballplatz, weiter Funktionsräume... insgesamt ~65 Räume. Alles in bequemer Entfernung zu einem Flugplatz, sodass Götze und co. sich auf der Fahrt nicht langweilen und das JB-Album im Loop hören müssen.

Abgesehen davon, dass es unglaublich dekadent und eine Verschwendung von Geldern (egal wo das Geld herkommt) ist (man stelle sich nur vor, dass die Nationalmannschaft nach der Vorrunde rausfliegt), ist das auch krass respektlos gegenüber den Brasilianern. Der deutsche Michel zu Gast bei Freunden, aber wir bringen lieber unser eigenes Essen, unsere eigenen Häuser, unser eigenen Trainingsplatz und alles andere mit und bebauen damit euer Land. Man kann diesem Dschungelvolk ja nicht trauen. Da muss man sich echt fremdschämen...
:D

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 13.12.13 14:35:44

Da muss ich dir zu 100% zustimmen. In beiden Punkten - Geldverschwendung, aber noch schlimmer ist die Respektlosigkeit. Das ist wie wenn dich jemand besucht, aber nach einer Nacht ins Hotel zieht weil deine Wohnung ihm nicht gut genug ist. Absolute Frechheit. Ist außerdem ziemlich lächerlich, es hieß immer dass der DFB sowohl für den Norden als auch für den Süden Quartiere in der engeren Auswahl hat und nur noch die Auslosung abwartet.

Mich verwirrt das ganze aber auch und ich frage mich was dahintersteckt. Bis zum kommenden Mittwoch muss jede Nation ja ihr Lager der FIFA melden (wozu auch immer). Vielleicht tut man nun so als wenn man etwas baut, im guten Wissen dass es eh nicht fertig wird bis zur WM (mal im Ernst, in 5 Monaten in Brasilien ein Haus bauen? LOL) und so eine "Verlängerung" der Unterkunftswahl hat. Vielleicht hat man aber auch ganz einfach gepennt und alle in Frage kommenden Unterkünfte im Norden Brasiliens (der eindeutig viel weniger entwickelt ist als der Süden, das muss man auch mal klar festhalten) sind schon weg.

Allerdings wird das Löw-Bashing hier im Channel so langsam mega lächerlich; auch wenn er ein Mitspracherecht bei der Unterkunft hat, sollte jedem klar denkendem Menschen bewusst sein dass Löw sportlicher Leiter der Nationalmannschaft ist, die Unterkunftsfrage aber letztendlich von anderen abgesegnet wird. Da sind andere Köpfe im DFB federführend gewesen, aus Löw's Riege maximal noch Bierhoff, denke aber dass ist eher auf Niersbach's Mist gewachsen. Bitte etwas differenzieren...

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 13.12.13 14:45:45

"Acht Tage vor dem ersten Spiel in Brasilien zu sein ist ausreichend."

LOLOLOLOL - DAS wiederum ist ein klarer Löw-Fail, und ein Riesenfehler. Vom deutschen arschkalten Frühling in die Tropen inklusive Kulturschock und eine Woche später Fußball spielen... Riesenfail.

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 13.12.13 18:26:04

is zwar bisschen scheinheilig und unsensibel aufn ersten Blick, aber der Komplex wird jawohl nicht nach der WM wieder abgerissen und steht somit den Brasilianern zur Verfügung.

Ruhig Blut, Brauner.

mabe
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 640
Registriert: 14.03.09 18:13:22

Beitrag von mabe » 14.12.13 15:58:34

???

Der Wohnkomplex wäre sowieso gebaut worden, auch ohne DFB. Es ist auch kein Hotel sondern eine Wohnanlage die später dementsprechend genutzt wird. Das ganze stand auch auf der FIFA Liste der WM Quartiere, sonst hätte man es sich gar nicht aussuchen können (muss nämlich bei der FIFA gemeldet werden).

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 14.12.13 16:12:20

mabe hat geschrieben:Das ganze stand auch auf der FIFA Liste der WM Quartiere, sonst hätte man es sich gar nicht aussuchen können (muss nämlich bei der FIFA gemeldet werden).
Bitte erzähl hier keinen Käse der einfach nicht stimmt. Das Quartier wurde erst auf Antrag des DFB nochmal nachträglich evaluiert und dann auf die Liste gesetzt.

"Der Fußball-Weltverband FIFA hat das vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ausgesuchte Sportresort «Campo Bahia» als WM-Quartier akzeptiert. Die Anlage war zunächst nicht in der FIFA-Broschüre als mögliches WM-Quartier aufgelistet worden, weil es keine Garantien für die rechtzeitige Fertigstellung gegeben habe." (DPA Meldung).

zzAng
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 635
Registriert: 06.10.06 16:56:08
Wohnort: HD

Beitrag von zzAng » 14.12.13 16:56:11

Chris hat geschrieben:is zwar bisschen scheinheilig und unsensibel aufn ersten Blick, aber der Komplex wird jawohl nicht nach der WM wieder abgerissen und steht somit den Brasilianern zur Verfügung.

Ruhig Blut, Brauner.
Jo, super... ne Luxusanlage irgendwo in der Nähe vom Flughafen. Da profitieren natürlich sehr viele Brasilianer von und werden dem DFB dankbar sein. Ist ja nicht so, dass es Massendemos gegen übertriebene Investitionen für die WM gab, während soziale Probleme ignoriert werden.

Da macht man sich mit so einer Geste viele Freunde.
:D

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 14.12.13 17:37:36

jo von wem die Anlage danach genutzt wird ist doch erstmal egal (hab ich keine Informationen zu, interessiert mich auch eigentlich nicht). Die Gelder dafür kommen wie ich hörte von Sponsoren, sprich die Gelder wären nicht anderweitig, zB zur Beseitigung sozialer Probleme, zur Verfügung gewesen. Is ja nicht so als wenn die brasilianische Regierung ein Einweg-Millionenprojekt für eine ausländische Nationalmannschaft finanziert.

Sieht alles in allem unglücklich aus, aber im Endeffekt ist das die Sache des Geldgebers was er damit anstellt.

zzAng
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 635
Registriert: 06.10.06 16:56:08
Wohnort: HD

Beitrag von zzAng » 14.12.13 17:59:41

Wenn du aufmerksam gelesen hättest, hättest du bemerkt, dass es in dieser Debatte nicht primär um Geldtransaktionen von A nach B geht, sondern um die Außenwirkung. Oder auch Verhältnismäßigkeit. Im Anbetracht der Proteste und Stimmung im Lande kann man als Gast etwas zurückhaltender und sensibler auftreten.

Während die meisten anderen Länder bestehende Infrastruktur nutzt und auch in Städten untergebracht ist, was eine gewisse Offenheit, Nähe und Respekt zum Gastgeber suggeriert, schottet sich die deutsche Nationalmannschaft komplett in ihrer neu errichteten Blase ein Möglichst weit weg vom Dreck; alles neu, alles sauber und maßgeschneidert. Treffend auch, dass Bierhoff es bei der Präsentation stolz als "germanisches Dorf" betitelt hat...
:D

mabe
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 640
Registriert: 14.03.09 18:13:22

Beitrag von mabe » 14.12.13 18:15:50

zzAng hat geschrieben:Im Anbetracht der Proteste und Stimmung im Lande kann man als Gast etwas zurückhaltender und sensibler auftreten.
Dann bewerten wir das schlichtweg verschieden, that's it.

Du willst soziale Verantwortung der teilnehmenden Länder, ich möchte das Deutschland Weltmeister wird und dafür auch alles getan wird. Ich will nicht das die Nationalelf in der Stadt wohnt und Mittags in die Slums geht damit Reus und Co. mit brasilianischen Kids auf dem Bolzplatz spielen. Ich finde es völlig richtig das man für bestmögliche Voraussetzungen sorgt was Infrastruktur, Klima etc. betrifft.

Good job Jogi/Bierhoff, jetzt muss aber natürlich auch abgeliefert werden.

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 14.12.13 18:40:19

hätte nicht gedacht dass ich das mal sage, aber das sehe ich so wie mabe. Es wird alles dafür getan, dass beste Voraussetzungen gegeben sind und das ist legitim.

Interessiert doch aller spätestens beim Anpfiff gar keinen mehr, was für ne Wirkung irgendwas hatte. Da heißt es hop oder top aufm Platz.
Wenn du aufmerksam gelesen hättest, hättest du bemerkt, dass es in dieser Debatte nicht primär um Geldtransaktionen von A nach B geht, sondern um die Außenwirkung.
Wo das Geld herkommt fließt in meiner Bewertung aber zu nem sehr gewichtigen Teil mit ein. Der DFB plättet keine Siedlungen oder benutzt brasilianische Steuergelder für den Bau ihres Komplexes. Insofern sieht es, wie schon gesagt, sehr unglücklich und arrogant aus, schadet den Bewohnern aber nicht (schafft sogar eher noch Arbeitsplätze für einen begrenzten und ggf. langfristigen Zeitraum (je nach Nutzung nach der WM)).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste