Rückkehr zum Libero?

Alles rund um den Ball.

Moderator: Moderatoren

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Rückkehr zum Libero?

Beitrag von Bagstone » 17.08.11 09:59:31

Im Sommerloch, wo trotzdem manchmal über Fußball gesprochen wurde (weil die schlimmsten Hartz IV Sendungen im TV halt auch Sommerpause haben ;-)), haben wir einige Male über Fußballsysteme gesprochen.

Vermehrt habe ich meinen Unmut darüber geäußert, dass alle wie besessen am 4-2-3-1 festhalten, obwohl es weder genug linke Verteidiger, noch genug Doppelsechser auf der Welt gibt, um damit genug Topmannschaften zu versorgen. Als die Brasilianerinnen bei der (grottigen) Frauen-WM mit 3 Abwehrspielern antraten, wurde von einem "Taktikfehler" oder sogar dem Abhandensein einer Strategie und fußballerischen Grundwissen gesprochen, in sehr abwertender Manier.

Nun scheint es so, als würde meine Vorhersage sich schneller behaupten als ich es selbst dachte: Barcelona könnte bald mit Libero spielen. Das klingt dann so:
Sein neuer Plan klingt sogar noch waghalsiger: Er erwägt, einen Innenverteidiger für die Londoner Neuerwerbung zu opfern. In der Praxis könnte das so aussehen: Busquets mimt anstelle des fehlenden Abwehrspielers einen modernen Libero vor der Abwehr, der bei Ballbesitz von Barca im Mittelfeld agiert, bei gegnerischem Angriffen in die Viererkette verschiebt, um als Verteidiger zu agieren. Eine Vorstellung, die nicht nur – frei nach Bundestrainer Joachim Löw – höchste Disziplin, sondern auch ein taktisches Verhalten der höchsten Güteklasse von den Akteueren einfordert.
Ich musste dabei herzlich lachen. Noch in den 90ern wurde der deutschen Nationalmannschaft nachgesagt, wir könnten niemals Viererkette spielen, weil das zu kompliziert ist und die Grundausbildung fehlt. Und ein "moderner Libero, vor der Abwehr, zurückfallen in Viererkette" - so modern ist das nicht, sondern exakt die Arbeitsbeschreibung von Franz Beckenbauer in den 70ern (übrigens die einzige deutsche Weltmeistermannschaft, die zumindest formal eine 4er-Kette hatte: Liebrich war 54 sowas wie ein Vorstopper, offiziell "Mittelläufer", und Augenthaler 90 "klassischer" statt "moderner" Libero).

Darum frage ich hier mal in die Runde:
Glaubt ihr, es gibt eine Rückkehr zum Libero bzw. zu einer Dreierkette, zumal ja fast jede Mannschaft nur noch einen Stürmer hat?
Und haltet ihr das für eine Option beim BVB? Ich habe manchmal den Eindruck, Hummels ist eh schon so etwas wie in Libero.

Hank
Modefan
Beiträge: 24
Registriert: 06.08.09 18:52:36

Beitrag von Hank » 17.08.11 11:22:27

gibt es denn genug gute liberos auf der welt?

:roll:

im ernst: ich würde es sehr begrüßen wenn man dorthin zurückkehren würde und wieder mehr tore und offensiveren fußball sehen würde. denke aber das es nicht eintreten wird und man lieber bei einem klaren/übersichtlichem system bleibt.

ullwe
Südtribünensteher
Beiträge: 363
Registriert: 09.04.08 13:55:38

Beitrag von ullwe » 17.08.11 11:24:50

Ich frag mich wie kommen die auf die Mutmaßung?

http://www.goal.com/en-gb/news/3277/la- ... uld-begin-

Das halte ich für viel wahrscheinlicher.

Zudem ist dieses Liberbo-Gedöns ja im Prinzip schon flexibel anwendbar. Beim BVB gehen die beiden IVs (also jeweils einer) bei gegnerischen Kontner schnell auf den Ballführenden und provizieren oft auch ein Foul, wenn es dazu dient den schnellen Gegenangriff zu verhindern. Die beiden Außenverteidiger spielen im 4-2-3-1 sowieso so offensiv, dass ich kein Vorteil bei der oben beschriebenen Taktik sehe, eher einen Nachteil. Außerdem verstehe ich auch nicht, wie das helfen soll, Cesc in die Mannschaft zu integrieren. Letztlich isset ja nun schwuppe ob Busquets als IV oder LIB aufgestellt ist? :D

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 17.08.11 13:25:25

Was für ein Blödsinn. Der Artikel sagt einfach nur dass Guardiola ein 4-3-3 spielt, wo natürlich die 3 Midfielder nicht auf einer Reihe sind, sondern eher wie eine "Triplesechs" etwas ungebundener agieren - da hat wohl jemand nicht gepennt? Das hat Mourinho letztes Jahr schon ausprobiert, u.a. gegen Barca selbst, meine ich mich zu erinnern.

Wie man die vorderen Positionen MF+Sturm nennt ist ja total egal, es geht sich darum dass doch eine Viererkette hinten manchmal Unsinn ist, insbesondere wenn man zwei Abwehrspieler gegen nur einen Stürmer hat, und wenn diese Abwehrspieler dann noch unterschiedlich stark sind (Hummels+Badstuber @NM) oder eine schlechte Abstimmung haben (Bayern).

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 17.08.11 14:23:21

Eine Viererkette ist niemals Unsinn. Eine Defensive mit Viererkette und offensiven intelligenten Außenverteidigern ist das effektivste System heutzutage. Nicht umsonst gibt es im Profifussball kein einziges Team welches mit mehr oder weniger als vier Abwehrspielern spielt.

Du brauchst zwei Innenverteidiger (mindestens, am besten noch einen DM) gegen den Sturm des Gegners um auf Nummer sicher zu gehen, selbst wenn es nur einer ist. Ist doch in erster Linie irrelevant wie unterschiedlich stark diese beiden IV sind.

Wie sich die Defensivspieler im Falle des eigenen Ballbesitzes verhalten steht auf einem anderen Blatt. Da ist Taktik, Intelligenz der Spieler und die Bereitschaft für viele "überflüssige" Meter gefordert. Das hat heutzutage absolut nichts mehr mit der Libero-Rolle von früher zu tun. Der Fußball hat sich eben verändert, das solltest du akzeptieren :D

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 17.08.11 14:34:30

Genau diese Veränderung meine ich, die Viererkette ist so steinalt, und deine Argumentation warum eine Dreierkette schlechter ist basiert im Prinzip darauf, dass man einen zweiten Spieler als Absicherung braucht - was ja eben nur, wie das Wort schon sagt, eine zusätzlich Position geopfert ist für einen Fall, der hoffentlich nur gelegentlich eintritt. Insofern könnte man sogar das System mit Libero als "moderner" und "offensiver" bezeichnen, weil der Libero hinten halt alleine absichert. Sind Abwehrspieler heute so dumm geworden dass sie eine zweite Stufe Sicherheit brauchen? Und wenn sie so dumm sind, verpeilen sie eh die Abstimmung, sieht man ja oft genug.

Btw: Wenn man absolut intelligente Topspieler wie Barca hat, wo theoretisch eh 10 Leute sowohl hinten die Grätsche als auch vorne das Tor machen können, ist das ganze eh überbewertet. Dennoch gibt es ja auch da Präferenzen, denn z.B. möchtest du lieber Messi den Schuss machen sehen als einen Puyol, also geht es selbst bei absoluten Top-Mannschaften darum, zu optimieren dass immer der richtige Mann an der richtigen Stelle ist. Und hinten einfach immer zwei IV stehen zu haben, wenn der Gegner mit 10 Leuten im Strafraum steht und nur ein Stürmer vorne rumgammelt, ist doch quatsch. Da könnte Klopp dann Neven auswechseln, Lewa rein und 3-5-2 spielen, um mehr Dampf zu machen.

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 17.08.11 17:22:57

Weiß ich nicht ob sie so "dumm" sind, was jedenfalls spziell im Fall Hummels/Subotic eindeutig und schon durch Aussagen bestätigt wurde ist, dass man selbst viel freier aufspielen kann wenn man einen Nebenmann hat, der einem im Falle eines Fehlers zur Seite steht. So kann sich zB beim BVB ein IV am Spielaufbau beteiligen.

Das Libero-System ist meinetwegen offensiver, aber ungleich anfälliger im Defensivspiel. Es verlässt sich im Zweifel jeder auf den "Fels in der Brandung". Und im Normalfall ist ein Offensivspieler technisch versierter und schneller, hat somit im 1 gegen 1 bessere Chancen.

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 17.08.11 17:30:01

Chris hat geschrieben:Das Libero-System ist meinetwegen offensiver, aber ungleich anfälliger im Defensivspiel.
Find ich gut. Fänd es cool wenn die Huub-Stevens-Zeiten mal vorbei wären.

Man sieht es ja bei uns, wir sind so extrem von der Chancenverwertung abhängig. Würde man einfach noch ein Stückchen mehr für die Offensive tun, mit einer Systemumstellung die noch einen gegnerischen Spieler mehr binden würde, wäre auch vielleicht dieser Makel weg. Insbesondere Lewa scheint immer gut zu treffen wenn er Freiheiten hat (Testspiele), aber nix wenn er eng gedeckt wird (einzige Spitze bei uns).

DenUs
Sitzplatzkanacke
Beiträge: 175
Registriert: 10.04.08 15:52:24

Beitrag von DenUs » 18.08.11 04:19:30

ey bagstone! morgen vor 09jahren hast du dich hier angemeldet :shock:

ullwe
Südtribünensteher
Beiträge: 363
Registriert: 09.04.08 13:55:38

Beitrag von ullwe » 29.08.11 20:45:44

Barca spielt tatsächlich mit Dreier-Kette. Sind aber anfällig hinten bisher.

ullwe
Südtribünensteher
Beiträge: 363
Registriert: 09.04.08 13:55:38

Beitrag von ullwe » 05.09.11 15:32:48


Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 05.09.11 15:53:57

Danke für den Link. Finde es lustig wie im Channel bisweilen auf diesen Thread als "LOL, der Bagstone-Noob mit seinem Libero-Wunschdenken" verwiesen wird. Und wie jedes Team gebasht wird, was Dreierkette spielt. Aber sobald Barca es macht, ist es "wahnsinnig innovativ revolutionär mega-geil unglaublich".

Also nur noch eine Frage der Zeit, bis die Viererkette passé ist.

Nochmal: Insbesondere für die Nationalmannschaft und den BVB fände ich das erstrebenswert, denn Hummels ist in meinen Augen ein perfekter Libero. 99% seiner "Fehler" stammten aus fehlender Abstimmung (als die Abwehr nicht eingespielt war, beim BVB, in den U-Nationalteams und auch beim A-Team des DFB) oder aus Fehlern der Nebenleute (insbesondere Badstuber). Außerdem sagen selbst die größten Badstuber-Verfechter, dass er zwar in der Spieleröffnung besser ist als Hummels, aber Schwächen in der Rückwärtsbewegung und Defensive hat. Das schreit ja gradezu danach, es mal mit einer Dreierkette zu probieren. Ich sage nicht dass es besser ist; ich würde es nur mal gerne sehen.

Aufgrund des Überangebots an Innenverteidigern (Hummels, Badstuber, Höwedes, Boateng, Mertesacker alle in etwa auf einer Linie bei Löw) aber wohl leider eher unwahrscheinlich...

mabe
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 640
Registriert: 14.03.09 18:13:22

Beitrag von mabe » 05.09.11 16:11:20

Ist die Spieleröffnung nicht gerade die größte Stärke von Hummels? Finde ich zumindest.

Chris
Dauerkartenbesitzer
Beiträge: 760
Registriert: 27.07.06 13:39:37

Beitrag von Chris » 05.09.11 16:20:10

jo mabe..eigentlich schon^^

Bagstone
Operator
Beiträge: 1655
Registriert: 19.08.02 14:29:38
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Bagstone » 05.09.11 16:29:14

Wir haben eine BVB-Brille auf, viele Beobachter in Deutschland haben eine Bayern-Brille auf. Beide pushen sich auf jeden Fall gegenseitig.

Man muss sich das mal vergegenwärtigen; Hummels, Badstuber, Höwedes und Boateng sind alle Jahrgang 88/89, nichtmal 13 Monate trennen alle vier. Seit der U17 spielen diese regelmäßig miteinander, aber auch gegeneinander im Konkurrenzkampf, und immer wieder verschieben sich die Kräfteverhältnisse. Dass Badstuber von Löw das größte Potential zugetraut wird kommt nicht von ungefähr: von diesen 4 war er derjenige, der die wenigsten U-Länderspiele hat, aber der sich als erster auch auf internationalem Niveau (mit Bayern in der CL) auszeichnen konnte. Dass er da Fehler gemacht hat muss man einem 20jährigen selbst als BVB-Fan dann doch mal verzeihen.

Nach der WM 2002 habe ich noch gedacht "ok, Merte und Metze sind jetzt für 10 Jahre die Bank in der Abwehr, sowas wie Kohler und Buchwald, hier brauchen wir keinen mehr". Metzelder ist endlos abgestürzt; Merte jahrelang aufgestiegen, bevor er sich jetzt zum vorzeitigen Karrierenende bei einem baldigen Premier League Absteiger entschieden hat. Darum sind alle Prognosen und Aussagen, wer nun besser ist/sein wird ziemlich brotlos. Wenn ich aber Badstubers konstante Fehlleistungen in den letzten Monaten sehe, frage ich mich, was Löw dazu bewegt, ihn auf dem Weg zur Weltklasse zu sehen. Irgendwas muss der Junge draufhaben, was wir alle noch übersehen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste